danke, danke, danke….

wer hätte gedacht, dass wir 2017 tatsächlich Konzerte spielen? wir auf jeden fall nicht 😉 die letzten tage haben aber gezeigt, dass es eine gute idee war nochmal zusammen in einen zu großen bus zu steigen und eine kleine reise zu machen.

bedanken wollen wir uns als allererstes bei allen menschen, die unsere konzerte besucht haben. dann natürlich bei den menschen die das ganze veranstaltet haben, da wären die astra stube, veb rauchen, kunst & unterhaltung, tsunami, henning b., m. kolepke und die netten damen und herren die den ton gemacht haben. Zu guter letzt ein dank an st.emmi, if und an daniel decker fürs mit- bzw. fastmitstpielen!
… marvi und jan natürlich noch! die mussten uns immerhin 3 tage ertragen ….

mal sehen was wir dann in der nächsten zeit so machen werden….

grafzahl // Rückzug 2017

lange Rede, kurzer Sinn! Alle Fakten stehen unten:

grafzahl – 1 kurzer Infotaste

„Der Begriff ‚Indie-Pop‘ ist ja in den letzten Jahren immer mehr zu einem Schimpfwort geworden – und wir von grafzahl möchten dafür sorgen, dass das auch so bleibt“, sagt die Band mit einem entspannten Lächeln, das jedoch alles andere als sympathisch rüberkommt. Und dann fällt ihnen auch noch wie zufällig ein frisch gekaufter „Mercedes-Stern“ aus der Jackentasche. Na klar, die Band hat gut Lachen – schließlich haben grafzahl den Titel ihres aktuellen Albums „Der Rückzug ins Private“ allzu wörtlich genommen und sich seit 2013 vornehmlich mit Grillanzündern, überdimensionierten Automobilen, Ikea-Katalogen und Chia-Samen beschäftigt. Sollen sich doch andere im Haifischbecken der Popmusik die Zähne ausbeißen. Dennoch gehen sie Ende November auf eine kurze, späte Herbsttournee – für ganze 3 Konzerte! Der Winter steht bekanntlich vor der Tür. Also kommt alle vorbei, bevor Ihr am Ende noch zu anderen Konzerten geht…

30.11.2017 hamburg – astra stube (+ St.Emmi)
01.12.2017 siegen – veb (+ illegale farben)
02.12.2017 köln – tsunami (+ Daniel Decker)

hier noch dese FB-Veranstaltungen zum teilnehmen, teilen, lesen oder was man sonst damit macht:

30.11. hamburg
https://www.facebook.com/events/293611551121313/

01.12.siegen
https://www.facebook.com/events/120279525307008/

02.12. Köln
https://www.facebook.com/events/794812834030654/

Huah!
gez.
grafzahl

P.s.: Henning B. darf niemanden mehr zum Konzert in „SI-Town“ (wie er es nennen würde) einladen, weil er mit dem Keyword „Grillanzünder“ die Veranstaltung bewerben wollte….

am 02.12. in köln mit dabei oder besser warum sind wir überhaupt auf die Idee gekommen Konzerte zu spielen?

m. Kolepke fragte:

„Guten Morgen, ich hoffe es geht euch gut? Vom 29.09. bis 02.12. (glaube das waren die Daten) habe ich im Tsunami 5 Termine geblockt und feiere mit dieser kleinen Reihe 200 Jahre Tumbleweed. Hättet ihr grundsätzlich Lust Zeit gibts euch noch? Natürlich hätte ich euch gern dabei. …. “

und da haben wir dann auch „spontan“ zugesagt und spielen jetzt am 02.12. mit Daniel Decker im Tsunami 😉

am 01.12. in siegen dabei?

wir wollten h. beltz davon überzeugen, am 01.12. 8 bands + 2 filme und eine küche für alle an den Start zu bringen! Diskokugeln, kegelbahn und eine rutsche waren auch geplant!

leider macht er nicht mit und somit spielen nur „illegale farben“ + „grazfahl“ ….schade 🙁

am 30.11. in hamburg dabei?

in hamburg spielen wir wieder mit der tollen „St.Emmi“!
mittlerweile als trio und nicht mehr alleine wäre also stemmi mit uns am 30.11. in der astra-stube anzufinden!

beim letzten mal war es auf jeden fall ein fest! wie auf dem alten plakat zu erkennen ist….

mal umgebaut

also eigentlich sollte hier nicht umgebaut werden… die farben und alles „sehr speziell“ aber dafür funktioniert das menü in der mobilen ansicht wieder….

aber hey, ist doch auch ganz sweet….

…und zu guter letzt…

die Nr. 3 wäre aus unserer sicht köln! Am 02.12. wären wir also, auf einladung von M. Kolepke, im kölner tsunami.

Zusammenfassung:

30.11.2017 hamburg – astra stube
01.12.2017 siegen – veb
02.12.2017 köln – tsunami

Details folgen dann später….

und weiter geht es…

am 1.12. fahren wir dann zusammen nach Siegen ins VEB um zu schauen wie laut es in der neuen „Schießbude“ ist und ob das Brett diesmal hält….